Worin weichen die Sehkorrektionsverfahren voneinander ab?

Es werden heutzutage weltweit drei Verfahren für die Veränderung der Lichtbrechung von Hornhaut mit Laser, also für die Erreichung des endgültigen Scharfsehens:

PRK, das ganz sichere Verfahren

Wir führen die Laserkorrektion direkt auf der Oberfläche der Hornhaut durch. Die mit PRK-Verfahren durchgeführte sehverbessernde Operation wird in erster Linie bei Lichtbrechungsfehlern unter minus 4 Dioptrie empfohlen.

Dessen Vorteil ist, dass es außerordentlich sicher ist, seine Ergebnisse sind ausgezeichnet. Dessen Nachteil ist, dass die ersten drei Tage nach der Operation ausdrücklich unangenehm, sogar auch schmerzhaft werden können. Der Arbeitsantritt nimmt im allgemeinen 4-8 Tage in Anspruch, die Heilperiode ist lang.


LASIK, die bequeme Methode.

Wir führen die Laserkorrektion in den ganz fühllosen, unter der Oberfläche seienden Schichten der Hornhaut durch. Dazu müssen wir aber den unter der Oberfläche seienden Schichten beikommen. Bei dem traditionellen LASIK bilden wir mit einem mechanischen Mittel -Mikrokeratom- einen Schutzlappen aus dem Material der Hornhaut, so können wir die fühllosen Schichten erreichen.

Der Vorteil von dem traditionellen LASIK ist, dass man weder während der Operation noch nach der Operation mit ernsten Unannehmlichkeiten, Schmerzen rechnen soll. Die Sehschärfe stabilisiert sich schnell, deshalb hat der Arbeitsantritt in 1-2 Tagen kein Hindernis.

Dessen Nachteil ist, dass zwar selten, aber es können wegen des von dem mechanischen Mikrokeratom gemachten Lappens Komplikationen auftreten.

IntraLASIK, das sichere und bequeme Verfahren

Im Vergleich zu dem traditionellen span class="kek">LASIK-Verfahren ist die Sicherheit bedeutende technische Neuigkeit das, dass der Schutzlappen nicht von menschlicher Hand, nicht von einem mechanischen Gerät sondern von einer mit Computer gesteuerten speziellen Femtosecundum-Laseranlage ausgestaltet wird. Der Schutzlappen wird aufgrund eines Computerplanes, mit der unvorstellbaren Genauigkeit des Lasers, mit dem Tausendstel des Millimeters entsprechender Präzision geprägt.

Der Zielcomputer plant für jeden Patienten den seinen Gegebenheiten entsprechenden idealen Schutzlappen und der spezielle Laser gestaltet diesen idealen Lappen aus, welcher sich perfekt anpasst und außerordentlich schnell, stabil fixiert.

Die Vorteile von IntraLASIK:

  • volle Sicherheit
  • vollständige Schmerzlosigkeit
  • außerordentlich schnelles
    Ergebnis

Nach der Laserkorrektion ist das IntraLASIK von allen Komplikationsmöglichkeiten frei, wegen der das traditionelle LASIK-Verfahren weltweit rückfällig ist.

Das IntraLASIK hat viele Vorteile im Vergleich zu dem traditionellen LASIK, unter diesen ist die Sicherheit am wichtigsten. Die vollständige Schmerzlosigkeit, die außerordentlich schnelle Heilung basiert auf der Planmäßigkeit und auf der unglaublichen Präzision der Behandlung. Diese Methode garantiert bei den Behandlungen von großen Dioptrien auch ein ausgezeichnetes Ergebnis.

Dessen Nachteil ist weder aufgrund ausländischer noch heimischer Erfahrungen bekannt, so drängt das IntraLASIK weltweit das traditionelle LASIK ab, die Mehrheit unserer Patienten wählt auch das IntraLASIK-Verfahren.

IntraLASIK ist das sichere UND bequeme Verfahren, es hat keine solchen Komplikationen wie das traditionelle LASIK.